Caroline Peters

Wann

Do, 16.01.2020, 19:30 Uhr


Ort

Großes Haus (Landestheater Niederösterreich)
Rathausplatz 11
3100 ST. PÖLTEN
Österreich
zum Routenplaner


Kategoriegruppe

Kultur

Sie verkörpert einen ganz und gar modernen Frauentypus. Humorvoll, offen im Umgang mit ihren Gefühlen und tatkräftig. Zugleich beeindruckt sie durch eine erstaunliche Wandlungsfähigkeit, mit der sie den Anforderungen der unterschiedlichen Genres gerecht wird. Denn Caroline Peters ist im Theater ebenso gefragt wie in Film und Fernsehen. Sie ist Ensemblemitglied am Burgtheater und prägt mit ihrer Ausdrucksstärke und Impulsivität seit vielen Jahren die furiosen Stücke von Regisseur René Pollesch. In jüngerer Zeit brilliert sie mit ihrer sensiblen Intelligenz und ihrem Sinn für menschliche Widersprüche in den Arbeiten des australischen Regisseurs Simon Stone. 2018 wurde sie von der Fachzeitschrift "Theater heute" bereits zum zweiten Mal zur "Schauspielerin des Jahres" gekürt und erhielt ebenso den Nestroy-Theaterpreis als "Beste Schauspielerin". Sie war die Hauptkommissarin der ARD-Serie "Mord mit Aussicht" und wurde für ihre Darstellung in dem Film "Arnies Welt" mit dem deutschen Grimme-Preis ausgezeichnet.

Auch das Werk der italienischen Autorin Elena Ferrante, aus dem Caroline Peters im Landestheater Niederösterreich lesen wird, lässt sich am besten in Superlativen beschreiben. "Meine geniale Freundin" und die drei weiteren Bände ihrer Neapolitanischen Saga wurden in über 40 Sprachen übersetzt und sind weltweite Bestseller. Elena Ferrante schafft darin ein Jahrhundertporträt im Spiegel der Leben zweier Frauen in Neapel. Ein Epos voller wunderbarer Charaktere, leuchtender Momente zwischen Glück und Gewalt und erstaunlicher Geschichten. "Hier wird europäische Geschichte zum ersten Mal im großen Stil als weibliche Nahgeschichte erzählt. Ein epochales literaturgeschichtliches Ereignis", schrieb Iris Radisch in der ZEIT.