Carmen

Wann

Do, 02.04.2020, 19:30 Uhr


Ort

Congress Center
Europaplatz 1
9500 VILLACH
Österreich
zum Routenplaner


Kategoriegruppe

Kultur

"Die Liebe ist ein wilder Vogel, den kein Mensch jemals zähmen kann, ganz umsonst wirst du ihn rufen, er löst sich stets aus deinem Bann."

Oper von Georges Bizet
in französischer Sprache mit deutschen Übertiteln
Gastspiel der Tschechischen Oper Prag in Koproduktion mit der Oper Ùsti nad Labem

Obwohl Georges Bizet in seinem ganzen Leben nie spanischen Boden betreten hat, besticht seine wohl bekannteste Oper durch ihr feuriges, spanisches Flair. Im Mittelpunkt steht Carmen, die nur ihre Leidenschaft lebt - als gesellschaftliche Außenseiterin und damit allen Konventionen und Einbindungen entzogen, zerstörerisch, leidenschaftlich, sinnlich, erotisch. Eine Frau, die sich kompromisslos den moralischen Vorstellungen ihrer Zeit und Gesellschaft verweigert. Und als Gegenpol tritt Don José in Erscheinung: Einst für den geistlichen Beruf bestimmt und entsprechend streng erzogen, gerät er in den Strudel der Leidenschaft. Aus dem korrekten Soldaten wird ein Mörder an der Geliebten …

Als literarische Vorlage diente die gleichnamige Novelle von Prosper Mérimée aus dem Jahr 1847. Musikalisch zwischen der Opéra comique und dem Verismo angesiedelt, zählt "Carmen" heute zu den populärsten Opern überhaupt. Die Zeitgenossen stuften das Werk jedoch als über alle Maßen unmoralisch ein.

Bizet erlebte den späteren Weltruhm seiner "Carmen" nicht mehr. Er verstarb drei Monate nach der Uraufführung im Jahr 1875.

18.45 Uhr, Congress Center Villach, Galerie Draublick
Einführung zum Opernabend