KOLUMINATION - Tagespass Freitag

Wann

Fr, 25.10.2019


Ort

Säntis
9107 SCHWÄGALP
Schweiz
zum Routenplaner


Kategoriegruppe

Sonstiges Event

Alle Veranstaltungstermine

Fr25.10.201913:59 UhrKOLUMINATION - 2 Tagespass FR und SA im Einzelzimmer
Fr25.10.201914:00 UhrKOLUMINATION - Tagespass Freitag
Fr25.10.201914:01 UhrKOLUMINATION - 2 Tagespass FR und SA im Doppelzimmer
Sa26.10.201908:30 UhrKOLUMINATION - Tagespass Samstag Kolumnen-Slam

Der Verein KOLUMINATION organisiert am 25. und 26. Oktober 2019 das erste Kolumnisten- und Slammer-Treffen auf dem Säntis. Mit dabei sind sechs der bekanntesten Kolumnisten bedeutender Zeitungen und Magazine aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Kolumnen gehören zu den meistgelesenen und beliebtesten Texten in Zeitungen und Zeitschriften. Die personifizierten Meinungsäusserungen wortgewaltiger Journalistinnen und Journalisten sind eine wichtige journalistische Stilform und vermitteln in Zeiten von Fake News und oft anonymem Online-Journalismus ein Stück Glaubwürdigkeit und Authentizität. Mit der KOLUMINATION will der neu gegründete Verein unter seinem Präsidenten Hans Höhener, ehemaliger Regierungsrat des Kantons Appenzell Ausserrhoden, die Bedeutung der Kolumne für die Meinungsbildung in einer liberalen Gesellschaft würdigen und fördern.

Kolumnisten schreiben zum Thema «Grenzen»
Der Verein setzt sich zum Ziel, die bekanntesten und profiliertesten Kolumnisten und Slammer aus Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz zusammenzubringen. Für die erste Austragung ist ihm dies gelungen: Mit Harald Martenstein, Die Zeit, Jan Fleischhauer, Focus, Doris Knecht, Der Standard und Vorarlberger Nachrichten, Hans Rauscher, Der Standard, Katja Früh, Das Magazin, und Nicole Althaus, NZZ am Sonntag, sind sechs Kolumnisten am Freitag, 25. Oktober, dabei, die mit ihren Kolumnen schon oft die Erregung getroffen haben. Die Kolumnisten werden je zwei Kolumnen zum Thema «Grenzen» schreiben und vorlesen. Bei der ersten können sie ganz frei ihren Assoziationen und Inspirationen folgen, bei der zweiten werden sie sich Gedanken zum Thema Landesgrenzen machen – dazu, wie sie unsere Grenzen sehen, was diese aus uns machen, ob Grenzen eher verbinden oder trennen und warum.

Slam-Poetry als gesprochene Kolumne
Nach den vorgelesenen «geschriebenen Kolumnen» am Freitagnachmittag folgen am Samstagvormittag Poetry-Slams, die man als neue und gesprochene Version von Kolumnen verstehen kann. Nicht wenige Slammer sind denn auch als Kolumnisten aktiv. Mit Christian Kreis (D), Stefan Abermann (A) und Etrit Hasler (CH) treten drei in der deutschsprachigen Slam-Szene wohlbekannte Grössen auf. Ihnen wird eine besondere Herausforderung gestellt: Die Besucherinnen und Besucher werden den drei am Vorabend Begriffe vorgeben, die sie über Nacht in einer neuen Kolumne verarbeiten müssen. Mit den Poetry-Slams will die Veranstaltung bewusst auch einen modernen, jugendlichen Akzent setzen.

Kolumnisten-Ehrenpreis an Beat Kappeler
An der KOLUMINATION wird auch jährlich ein Preis für langjähriges, erfolgreiches Schreiben von Kolumnen verliehen. Der erste Preisträger ist einer der namhaftesten und profiliertesten Kolumnisten der Schweiz: Beat Kappeler. Die Laudatio auf ihn hält Gerhard Schwarz, selbst viel beachteter Publizist und Kolumnist.

Historische Kolumne und Schreck-Mümpfeli
Weitere Höhepunkte dieser einmaligen Veranstaltung, die von Hanspeter Trütsch, St. Gallen, moderiert wird, sind die historische Kolumne und das Schreck-Mümpfeli. Der Schweizer Schauspieler Matthias Flückiger wird historische Kolumnen von Autoren wie Kurt Tucholsky, Karl Kraus oder Werner Wollenberger vortragen, Kolumnen, die viel bewegt haben und zum Teil in die Literaturgeschichte eingegangen sind. Und nach dem Abendessen, an dem alle Kolumnisten und Slammer teilnehmen, wird Flückiger auf der nächtlichen Rückfahrt in der Säntisbahn noch ein Schreck-Mümpfeli offerieren, einen kurzen Text mit eher düsterem Inhalt.

Namhafte Förderer
Die erste KOLUMINATION wird von namhaften Stiftungen und Sponsoren unterstützt. Der Verein arbeitet ehrenamtlich und will die Veranstaltung zum führenden deutschsprachigen Kolumnistentreffen machen. Die einzigartige, vergnügliche Lese- und Slammer-Runde soll zum Nachdenken, Nachlesen, zur Widerrede und zur Diskussion anregen. Im Appenzeller Verlag wird anschliessend eine Schrift herausgegeben, in der alle Texte aufgeführt sind.

PROGRAMM DER 1. KOLUMINATION
Freitag, 25.10.2019
KOLUMINATION: «Die geschriebene Kolumne»
Ab 14.00: Fahrt auf den Säntis / Saalöffnung
14.30 Uhr: Eröffnung
Hans Höhener, Vereinspräsident, Teufen
Hanspeter Trütsch, Moderator, St. Gallen

14.45 Uhr: Die historische Kolumne: «Die Rolle der Intellektuellen in der Politik»
Matthias Flückiger liest Kraus, Tucholsky etc.
15.45 Uhr: Aktuelle Kolumnen (1): «Grenzen»
Harald Martenstein, Doris Knecht und Nicole Althaus lesen je zwei Kolumnen zum Thema «Grenzen»
16.30 Uhr: PAUSE
17.00 Uhr: Aktuelle Kolumnen (2): «Grenzen»
Jan Fleischhauer, Hans Rauscher und Katja Früh lesen je zwei Kolumnen zum Thema «Grenzen»
17.45 Uhr: Apéro/Weindegustation mit Philipp Schwander
18.30 Uhr: Gemeinsames Abendessen mit den Kolumnisten und Slammern
Die Teilnehmer entscheiden mittels Talon, welches Thema die Poetry-Slammer am Folgetag präsentieren sollen
Ca. 21.15 Uhr: Ende des 1. Teils der KOLUMINATION / Talfahrt zum Hotel mit dem «Schreck-Mümpfeli»,
gelesen von Matthias Flückiger
Mit musikalischer Begleitung

Samstag, 26.10.2019
KOLUMINATION: «Die gesprochene Kolumne» – Slam
08.30 Uhr: Fahrt auf den Säntis
09.00 Uhr: Buffet-Frühstück auf dem Säntis
09.50 Uhr: Begrüßung / Eröffnung Kolumnen-Slam
Hans Höhener, Vereinspräsident, Teufen
Wolfgang Heyer, Moderation

10.00 Uhr: Poetry-Slams
Christian Kreis, Stefan Abermann und Etrit Hasler slammen ihre Kolumnen, eine davon über Nacht verfasst
Moderation: Wolfgang Heyer
10.45 Uhr: Musikalisches Intermezzo mit Trio Anderscht
11.00 Uhr: Preis der KOLUMINATION
Verleihung Preis der KOLUMINATION an Beat Kappeler, langjähriger, erfolgreichen Kolumnist der NZZ am Sonntag
Laudatio durch Gerhard Schwarz, Publizist, Zürich
Beat Kappeler liest aus seinen Kolumnen

11.30 Uhr: Musikalischer Abschluss mit Trio Anderscht und Verabschiedung
12.00 Uhr: Ende der KOLUMINATION