Taggenbrunner Festspiele 2021 - Liederabend Christian Gerhaher

Wann

Mi, 23.06.2021, 20:30 Uhr


Ort

Burg Taggenbrunn
Taggenbrunn 11
9300 ST. VEIT AN DER GLAN
Österreich
zum Routenplaner

Christian Gerhaher, Bariton
Gerold Huber, Klavier
Lieder von Franz Schubert

Während seiner Studienzeit besuchte Christian Gerhaher an der Münchener Hochschule für Musik die Opernschule und studierte dort gemeinsam mit seinem festen Klavierpartner Gerold Huber Liedgesang bei Friedmann Berger.

Gemeinsam mit Gerold Huber setzt er Maßstäbe in der Liedinterpretation: ihre Aufnahmen sind immer wieder preisgekrönt, u.a. mit dem BBC Music Magazine Award und der Nachtigall, dem Ehrenreis der Deutschen Schallplattenkritik. Das Liedalbum Nachtviolen wurde mit dem Gramophone Classical Music Award 2015 in der Kategorie Solo Vocal ausgezeichnet. Orchester und Dirigenten von Weltrang zählen zu den musikalischen Partnern von Christian Gerhaher. Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks oder die Berliner Philharmoniker, aber auch die Gesellschaft der Musikfreunde Wien und die Londoner Wigmore Hall wählten den Bariton zu ihrem Artist in Residence. Opernengagements führen ihn u.a. an die Oper Frankfurt, die Wiener Staatsoper, das Theater an der Wien, das Teatro Real in Madrid, das Royal Opera House Covent Garden in London sowie zu den Festspielen von Salzburg, Edinburgh und Luzern.

Der gebürtige Straubinger Gerold Huber studierte an der Musikhochschule in München Klavier bei F. Berger und besuchte die Liedklasse von D. Fischer-Dieskau in Berlin. 1998 erhielt er gemeinsam mit dem Bariton Christian Gerhaher, mit dem er bereits seit Schülertagen ein festes Lied-Duo bildet, den Prix International Pro Musicis in Paris/New York. Er ist regelmäßig Gast bei den wichtigsten Musikfestivals und in den internationalen Konzertsälen. Gerold Huber arbeitet mit einer Vielzahl international renommierter Sänger zusammen, darunter C. Karg, C. Landshammer, A.L. Richter, R. Ziesak, M. Schmitt, R. Villazón und F-J. Selig. Als Kammermusikpartner konzertierte Huber u.a. mit dem Artemis Quartett und dem Henschel Quartett. Seit 2013 hat Gerold Huber eine Professur für Liedbegleitung an der Hochschule für Musik in Würzburg inne. Er ist künstlerischer Leiter der Pollinger Tage für Alte und Neue Musik.