Andreas Vitasek - Austrophobia

Wann

Do, 24.09.2020 - Do, 25.03.2021


Kategoriegruppe

Kabarett & Comedy

Alle Veranstaltungstermine

Do24.09.202020:00 Uhrforum-Kloster Gleisdorf
Rathausplatz 5
8200 GLEISDORF
Österreich
zum Routenplaner
Andreas Vitasek - Austrophobia
Mo28.09.202020:00 UhrHall Veranstaltungszentrum Kurhaus
Stadtgraben 17
6060 HALL IN TIROL
Österreich
zum Routenplaner
Andreas Vitasek - Austrophobia
Do05.11.202020:00 UhrKulisse
Rosensteingasse 39
1170 WIEN
Österreich
zum Routenplaner
Andreas Vitasek - Austrophobia
Mi11.11.202020:00 UhrOrpheum Graz
Orpheumgasse 8
8020 GRAZ
Österreich
zum Routenplaner
Andreas Vitasek - Austrophobia
Mi18.11.202019:30 UhrTheater Akzent
Theresianumgasse 18
1040 WIEN
Österreich
zum Routenplaner
Andreas Vitasek - Austrophobia
Do19.11.202019:30 UhrTheater Akzent
Theresianumgasse 18
1040 WIEN
Österreich
zum Routenplaner
Andreas Vitasek - Austrophobia
Do10.12.202019:30 UhrTheater Akzent
Theresianumgasse 18
1040 WIEN
Österreich
zum Routenplaner
Andreas Vitasek - Austrophobia
Fr11.12.202019:30 UhrKulturzentrum Güssing
Schulstraße 6
7540 GÜSSING
Österreich
zum Routenplaner
Andreas Vitasek - Austrophobia
Mi10.02.202120:00 UhrOrpheum Wien
Steigenteschgasse 94b
1220 WIEN
Österreich
zum Routenplaner
Andreas Vitasek - Austrophobia
Do11.02.202119:30 UhrVöcklabruck Stadtsaal
Stadtplatz 22a
4840 VÖCKLABRUCK
Österreich
zum Routenplaner
Andreas Vitasek - Austrophobia
Do25.02.202119:30 UhrTheater Akzent
Theresianumgasse 18
1040 WIEN
Österreich
zum Routenplaner
Andreas Vitasek - Austrophobia
Di09.03.202120:00 UhrOrpheum Wien
Steigenteschgasse 94b
1220 WIEN
Österreich
zum Routenplaner
Andreas Vitasek - Austrophobia
Do25.03.202119:30 UhrBräuhaus Eferding
Bräuhausstraße 2
4070 EFERDING
Österreich
zum Routenplaner
Andreas Vitasek - Austrophobia

Das neue Programm von Andreas Vitásek ist der Versuch einer Selbstheilung vom bipolaren Verhältnis des geborenen Österreichers Vitásek zu seinem Mutterland.

Als Schlüsselkind der ersten Generation der Nachkriegszeit sucht Vitásek nach den Gründen seiner ambivalenten Beziehung. Ist es das persönliche Problem eines hysterischen Autisten oder ist die Hassliebe ein dem Österreicher wesenseigener Zug? Haben wir zu viele Leichen im Keller und was passiert, wenn diese als Zombies und Wiedergänger durch unsere Weingärten marschieren? Notreisende vergangener Zeiten kennen keine Grenzen. Die Geschichte ist im Fluss, mal sehen, wo sie mündet. Ach ja, lustig soll es auch werden, wahnsinnig lustig.