Salzkammergut Festwochen Gmunden - Hemingways Liebeshöllen

Wann

Mi, 14.08.2024, 19:30 Uhr


Ort

Stadttheater Gmunden
Theatergasse 7
4810 GMUNDEN
Österreich
zum Routenplaner


Kategoriegruppe

Kultur

Hemingways Liebeshöllen

„Wenn sich zwei Menschen lieben, kann es kein Happy End geben.“
(Ernest Hemingway)

Was verbindet Liebende für immer und was trennt sie mit der Zeit? Marlene Dietrich verband mit Ernest Hemingway eine weitgehend unbekannte, sehr intensive Beziehung, die bis zu Hemingways Selbstmord dauerte. „Hier haben sich zwei Spezialisten für Leidenschaft und große Gefühle gefunden“, so Autorin Angelika Hager, die die Lesung dramaturgisch gestaltet. Ein explosiver Abend in dem Krieg und Liebe, Leidenschaft und Hass, aber auch tiefe Verzweiflung nah beieinander liegen.

Sona MacDonald und Johannes Krisch begeben sich auf die literarischen und musikalischen Spuren des exzentrischen Schriftstellers Ernest Hemingway, seiner Brief-Geliebten Marlene Dietrich und Hemingways dritter Ehefrau Martha Gellhorn, die eine fantastische Reporterin und Autorin war.

Sona MacDonald, die im vergangenen Sommer als Prospero in Shakespeares „Sturm“ bei den Salzkammergut Festwochen Gmunden gefeiert wurde, wird Chansons der Dietrich interpretieren und gemeinsam mit Johannes Krisch, dem Spezialisten für schwierige Charaktere im Film und auf den großen Bühnen, die Briefe zum Leben erwecken.